Language Select
Varian Logo

PDR (Pulsed Dose Rate)-Brachytherapie

Das Abgabeverfahren bei der Pulsed Dose Rate (PDR)-Brachytherapie ist ähnlich wie bei der HDR, die Strahlung wird aber in kurzen „Impulsen“ über einen Zeitraum von mehreren Stunden verteilt abgegeben. Das der PDR zugrundeliegende Prinzip ist, dass es biologisch ähnlich wie herkömmliche Low Dosis Rate (LDR)-Techniken wirkt, bei denen Strahlenquellen manuell in Katheter und Applikatoren geladen werden. Die Strahlungsquelle bleibt für eine Anzahl von Stunden oder Tagen an Ort und Stelle.
Da bei der PDR ein ferngesteuerter Afterloader verwendet wird, fördert sie Strahlungssicherheit, prospektive Planung und präzise Dosisformung.

Im Gegensatz zur HDR-Technik werden PDR-Behandlungen auf stationärer Basis durchgeführt und erfordern einen speziellen abgeschirmten Behandlungsraum, in dem ein Patient bis zu einem Tag bleiben kann. Die Kontrolle der Applikatorbewegung in diesem Zeitraum fügt eine weitere Herausforderung hinzu. Um den Besuchern und Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, mit dem Patienten in Kontakt zu treten, hat die PDR-Ausrüstung typischerweise eine Störungsfunktion, die es ermöglicht, dass die Strahlenquelle automatisch an den Afterloader zurückgesendet wird, während Krankenschwestern, Krankenhauspersonal und Familienmitglieder im Zimmer sind.

Außerhalb der USA unterstützt Varian PDR-Techniken mit dem GammaMedPlus™ HDR/PDR-Afterloader, dem BrachyVision™ Bestrahlungsplanungssystem und Applikatoren und Zubehör.

Veranstaltungen

Sept.
22
SEETRO 2017
Sofia, Bulgaria
Sept.
23
Varian Users Meeting 2017
San Diego, California
Sept.
24
2017 SROA 34th Annual Meeting
San Diego, California