Informationen für Kunden von Varian zu COVID-19

 

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wie Sie wissen, hat COVID-19 weltweit Einfluss auf den Alltag. Wir bei Varian beobachten diese Situation genau und legen höchsten Wert darauf, Sie bei der Behandlung Ihrer Krebspatienten zu unterstützen und dabei den Schutz Ihrer und unserer Mitarbeiter zu gewährleisten. Wir stehen Ihnen zur Verfügung und möchten Ihnen Informationen darüber bereitstellen, wie wir unseren Außendienst (Service, Schulung, Installationen und Vertrieb) weiterhin sicher und effektiv durchführen. Sofern die geltenden Richtlinien es zulassen, wird Varian seinen Kunden weiterhin vollumfängliche Dienstleistungen anbieten.

Varian hält die globalen Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der U.S. Centers for Disease Control (Gesundheitsschutzbehörde der USA) sowie die lokalen Richtlinien betroffener Städte und Regionen ein. Für den Fall, dass ein Mitarbeiter von Varian Kontakt mit COVID-19 hat, haben wir ein 14-tägiges Quarantäneprotokoll eingerichtet. Sollten besondere Umstände aufgrund lokaler Krankenhausanforderungen eintreten, wird Varian daran arbeiten, im möglichen Rahmen eine Anpassung vorzunehmen. Um Ihnen besser dienen zu können, bitten wir Sie, Ihrem Varian-Kundendienstpersonal mitzuteilen, wenn Sie besondere Anforderungen oder einen besonderen Bedarf haben, damit Varian sich entsprechend vorbereiten und mit Ihnen in dieser dynamischen und sich laufend weiterentwickelnden Situation zusammenarbeiten kann.

Ein funktionsübergreifendes globales Team von Varian kommt regelmäßig zusammen, um globale und lokale Behörden-/ und Regierungsempfehlungen und die Aspekte Reisen, Lieferketten sowie Umweltgesundheit und -sicherheit zu bewerten. Wir werden Sie informieren, wenn sich die Situation in Bezug auf die Durchführung unseres Außendienstes wesentlich ändert.

In der Zwischenzeit brauchen Sie keine Bedenken zu haben, mit Ihrem Varian-Kundendienstpersonal Kontakt aufzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Dow R. Wilson

Dow R. Wilson
Präsident und Chief Executive Officer

 

Varians Engagement für seine Kunden während der COVID-19-Krise

Die COVID-19-Pandemie und die damit verbundenen Umstände verändern sich dynamisch und schnell. Wir bei Varian prüfen, wie wir Sie und Ihre Patienten weiterhin unterstützen und gleichzeitig für unsere und Ihre Mitarbeiter größtmögliche Sicherheit gewährleisten können. Zurzeit ist Varian (wie alle anderen Pharma- und Biotechnologieunternehmen und Gesundheitsdienstleister) von den „Shelter in Place“-Verordnungen (Ausgangssperre) der Gesundheitsbehörden ausgenommen, damit die Bereitstellung von Gesundheitsdienstleistungen fortgesetzt werden kann. Nachfolgend finden Sie Informationen über den Support, den Varian nach wie vor bereitstellt.

Anfragen zu Installation, Anwendungsschulung und Service

In dieser Zeit der Ungewissheit unternimmt Varian weiterhin alle Anstrengungen, um Installations-, Schulungs- und Serviceanfragen zu erfüllen.

  • Der Versand aus unseren Produktionsstätten geht weiter.
  • Notfall- und dringlichen Diensten wird Priorität vor der vorbeugenden Wartung eingeräumt.
  • In Bezug auf den Außendienst wird Varian mit Ihnen zusammenarbeiten, um potenzielle Verzögerungen zu bewältigen, die sich aus Reisebeschränkungen, Sicherheitserwägungen, der eingeschränkten Verfügbarkeit von Mitarbeitern oder Drittanbietern sowie aus anderen betrieblichen Herausforderungen ergeben.
  • Varian wird die Arbeit nach Möglichkeit aus der Ferne durchführen, um das Risiko für Mitarbeiter und Kunden zu minimieren.

Varian bittet seine Kunden, die folgenden Maßnahmen zu ergreifen, um vor Ort auszuführende Arbeiten zu unterstützen. Vor jeder Interaktion werden die folgenden Punkte mit Ihnen überprüft:

  • Informieren Sie uns im Voraus über die lokalen/klinikspezifischen Vorschriften sowie die Erwartungen beim Besuch Ihrer Einrichtung.
  • Stellen Sie den Mitarbeitern des Varian Kundendienstes geeignete persönliche Schutzausrüstung einschließlich Masken zur Verfügung. Wenn Sie keine persönliche Schutzausrüstung bereitstellen können, kann sich die Wartung verzögern.
  • Nehmen Sie die Varian Mitarbeiter am Eingang in Empfang und führen Sie sie auf möglichst direktem Wege ohne Patientenkontakt zum Ort für die Durchführung der Arbeiten.
  • Desinfizieren Sie gründlich jegliche Ausrüstung, die zur Behandlung von COVID-19-positiven Patienten eingesetzt wurde; dies ist erforderlich, bevor irgendwelche Servicearbeiten durchgeführt werden können.

Varian arbeitet intensiv daran, potenzielle Verzögerungen zu minimieren, und wird Sie über alle Entwicklungen, die sich auf Ihren Service auswirken, auf dem Laufenden halten. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ihre lokale Varian-Vertretung.

Globale Schulungszentren von Varian

Schulungen werden derzeit gestützt auf eine Kombination aus Online- und Remote-Lehrer-Vorträgen durchgeführt. Dieser Ansatz gilt bis Dezember 2020; zu diesem Zeitpunkt wird die Strategie neu überdacht (weitere Details unten).

Kurse/Schulungen zu Softwareprodukten während der COVID-19-Krise

Um Reiseaktivität zu minimieren und das Risiko einer Exposition gegenüber COVID-19 zu verringern, werden von einem Kursleiter geleitete Software-Schulungsprogramme jetzt aus der Ferne über Zoom und eine „virtuellen Sandbox“ bereitgestellt.

  • Die Schulungsteilnehmer erhalten die Unterrichtseinheit sowie eine vollständige Software-Laborkomponente genau wie in einem Kurs in einem der Bildungszentren.
  • Solche Kurse werden mit dieser Methode bis Dezember 2020 angeboten; anschließend wird die Situation neu bewertet.
  • Für Zentren, die im Rahmen ihrer Technologiekäufe auf Softwareschulungen Anspruch haben, empfiehlt Varian, Remote-Schulungen rechtzeitig in Anspruch zu nehmen, da die Ablauffristen wie gehabt gelten.

Kurse/Schulungen zu Hardwareprodukten während der COVID-19-Krise

Kurse zum klinischen Einsatz von Hardware (d. h. Behandlungstechniken) beinhalten notwendigerweise den praktischen Umgang mit den Geräten. Unser Schulungsteam hat Wege gefunden, dies aus der Ferne zu erreichen, und wird auf diese Weise arbeiten, bis die Reisebeschränkungen aufgehoben sind.

  • Die Kurse werden in die Schulungszentren zurück verlegt, sobald diese geöffnet werden dürfen und die Kunden sicher reisen können.
  • Sobald unsere Kurse wieder in den Varian-Schulungszentren abgehalten werden können, müssen die Teilnehmer eine Maske tragen, da es nicht unbedingt gegeben ist, dass in den begrenzten Räumlichkeiten unserer Bestrahlungskammern angemessene Abstände eingehalten werden können.
  • In Regionen, in denen Kurse an Partnerkliniken oder Universitäten stattfinden, arbeitet Varian mit seinen Partnern zusammen, um eine Fernschulungsoption anzubieten. Für zukünftige In-Person-Kurse werden wir uns von den Wiedereröffnungsprozessen unserer Partner leiten lassen.

Bitte beachten Sie, dass die Online-Kurse von Varian zwar remote, aber dennoch in Form von Unterricht durchgeführt werden. Pro Einschreibung darf eine Person teilnehmen.

Bei Fragen zu den Schulungsprogrammen von Varian: Wenn Sie sich außerhalb Nordamerikas befinden, rufen Sie bitte Ihre Niederlassung vor Ortan. Innerhalb von Nordamerika rufen Sie bitte 888-VARIAN5 an. Wählen Sie Option 3 und dann Option 2, um zu Schulung und Weiterbildung durchgestellt zu werden.

Anwendungsschulungen vor Ort am Kundenstandort

In dieser Zeit der Ungewissheit unternehmen wir alle Anstrengungen, um Schulungsanfragen vor Ort zu erfüllen.

  • Wir werden die Arbeit nach Möglichkeit aus der Ferne durchführen, um das Risiko für Mitarbeiter und Kunden zu minimieren.
  • Wir bitten unsere Kunden, die folgenden Maßnahmen zu ergreifen, um vor Ort auszuführende Arbeiten zu unterstützen. Vor jeder Interaktion werden die folgenden Punkte mit Ihnen überprüft:
    • Informieren Sie uns im Voraus über die lokalen/klinikspezifischen Vorschriften sowie die Erwartungen beim Besuch Ihrer Einrichtung.
    • Das Varian-Personal, das vor Ort eintrifft, trägt alle erforderlichen PSA; Anforderungen und Vereinbarungen werden während des Planungsprozesses diskutiert und abgeschlossen.
    • Nehmen Sie die Varian Mitarbeiter am Eingang in Empfang und führen Sie sie auf möglichst direktem Wege ohne Patientenkontakt zum Ort für die Durchführung der Arbeiten.
    • Desinfizieren Sie gründlich jegliche Ausrüstung, die zur Behandlung von COVID-19-positiven Patienten eingesetzt wurde; dies ist erforderlich, bevor an dem Standort Servicearbeiten durchgeführt werden können.

Wir danken Ihnen für Ihre Geduld und Zusammenarbeit während der Krise und freuen uns darauf, Ihren Schulungsanforderungen in diesen schwierigen Situationen gerecht zu werden.

Kundensupport für Produkte für interventionelle Lösungen

Varian bietet weiterhin individuelle Kundenbetreuung für Varian Produkte und Verfahren und Patienten im Bereich interventionelle Lösungen an. Varian wird nach Möglichkeit Support auf elektronischem Weg leisten. Falls dies zur Gewährleistung der Patientensicherheit erforderlich ist, wird Varian in Übereinstimmung mit den Klinikrichtlinien und regierungspolitischen Maßnahmen persönlichen Support bereitstellen. Alle Supportanfragen sollten an das Vertriebsteam von Varian Interventional Solutions gerichtet werden, das sich wiederum mit dem Behandlungsteam abstimmen wird.

Wir beobachten die Situation weiterhin und priorisieren den Schutz unserer Mitarbeiter, während wir gleichzeitig unseren Kunden und ihren Krebspatienten weltweit dienen.

Persönliche Schutzausrüstung einschließlich Masken

Varian verfügt nur über eine begrenzte Menge an persönlicher Schutzausrüstung und Masken. Wir werden die Verwendung dieser Ausrüstung und Masken für Varian-Mitarbeiter priorisieren, die diese in Notfällen und nur dann verwenden sollen, wenn ein Krankenhaus oder eine Klinik keine entsprechende Ausrüstung bereitstellen kann. Darüber hinaus werden wir zwar weiterhin mehr persönliche Schutzausrüstung und Masken für diese Situationen beschaffen, jedoch bei der Entscheidung über die zu beschaffenden Mengen angesichts des Bedarfs für an vorderster Front tätige medizinische Fachkräfte und Gesundheitssysteme, die persönliche Schutzausrüstung am dringendsten benötigen, Umsicht walten lassen. Des Weiteren möchten wir den an vorderster Front tätigen medizinischen Fachkräften weltweit für ihren täglichen Einsatz bei der Versorgung von Patienten danken.

Verwendung von Linearbeschleunigern für die Sterilisation von Masken

Mehrere Kunden haben angefragt, ob ein Linearbeschleuniger dazu verwendet werden könnte, persönliche Schutzausrüstung wie N95-Masken zu sterilisieren. Derzeit empfehlen wir die Verwendung eines Linearbeschleunigers für die Sterilisation zum Schutz vor COVID-19 nicht. Unsere Systeme wurden nicht für den Betrieb bei den Leistungen und Bestrahlungsdauern, die für diese Anwendungen erforderlich sind, entwickelt oder getestet. Es bestehen erhebliche Bedenken bezüglich der Integrität von persönlicher Schutzausrüstung nach der Bestrahlung und es würde einer erheblichen Mitwirkung vonseiten der Zulassungsbehörden bedürfen, bevor diese Technologie zu Sterilisationszwecken genutzt werden könnte.

Derzeit laufen Untersuchungen zur Beurteilung von Technologien wie UV, die vielversprechend sind. An anderen Stellen wird darüber hinaus der Einsatz von Hitze oder Dampf zur Sterilisation untersucht. Auch aerosolisiertes Wasserstoffperoxid wird an einigen Einrichtungen untersucht. Darüber hinaus gibt es industrielle Beschleuniger oder andere kommerziell erhältliche Produkte, die möglicherweise leichter einzusetzen sind. Die folgenden Quellen könnten hilfreich sein:

Reinigungsrichtlinien

Customer Technical Bulletin: COVID-19: Cleaning and Disinfecting of Varian Products (PDF)

COVID-19 – Produkt- und Dienstleistungsressourcen

Kreditprogramm für Notsituationen im Gesundheitswesen

Das Kreditprogramm für Notsituationen im Gesundheitswesen (Healthcare Emergency Loan Program; HELP) von Varian legt ein Verfahren für Gesundheitsorganisationen fest, mit dem sie Kredite oder temporäre Lizenzen für Varian-Produkte oder -Dienstleistungen anfordern können, um die Kontinuität der Versorgung in Notsituationen im Gesundheitswesen zu gewährleisten.

Eine Notsituation im Gesundheitswesen ist definiert als eine Situation, in der aufgrund von Herausforderungen im Gesundheitssystem, die auf Naturkatastrophen oder andere unkontrollierbare Umstände zurückzuführen sind, die normalen Fähigkeiten einer Gesundheitseinrichtung unzureichend sind, um die angemessene und schnelle Verfügbarkeit von Gesundheitsdienstleistungen für alle Patienten zu gewährleisten, die während der Situation möglicherweise eine Diagnose oder Behandlung benötigen.

Eine Gesundheitsorganisation kann einen Antrag auf Unterstützung von Varian stellen, indem sie eine E-Mail an EmergencyLoanRequest @varian .comsendet. Ein Varian-Vertreter wird sich mit dem Antragsteller in Verbindung setzen, um das Programm näher zu erläutern und die Bedürfnisse der Gesundheitsorganisation zu besprechen.

Werkzeuge und Dienstleistungen von Varian zur Bewältigung der Herausforderungen durch COVID-19

Auflistung der Werkzeuge und Dienstleistungen, die Ihnen während der COVID-19-Pandemie dabei helfen können, Remote-Arbeitsabläufe mittels Technologie von Varian zu verwalten und Ihre Ressourcen zu erweitern.

Remote-Verwaltung von Nachsorgekliniken

Das Team von Varian Clinical Solutions hat eine Reihe von Videos und unterstützenden Dokumenten zu Workflow-Lösungen ausgearbeitet, die den Abteilungen helfen sollen, die besonderen Herausforderungen in dieser schwierigen Zeit zu bewältigen. Im Rahmen dieser ersten Videoreihe haben wir Material veröffentlicht, das sich mit der schnellen Konfigurierung und Implementierung eines einfachen Workflows für die Remote-Verwaltung Ihrer Nachsorgekliniken befasst.

Diese Lösung konzentriert sich auf ein Szenario, in dem Ihr Patient und gegebenenfalls auch Ihr klinisches Team aus der Ferne an einer Patientennachsorge teilnehmen, um den Zugang zu wichtigen Informationen, die Dokumentation des Patientenstatus und die Ausführung der nächsten Nachsorgeschritte zu ermöglichen.

Folgende Ressourcen stehen zur Verfügung:

Falls Sie bei der Implementierung dieses Workflows in Ihrer Abteilung Unterstützung benötigen, steht zusätzlich ein Team von Spezialisten für klinische Implementierung und Anwendung zur Verfügung, um zu helfen. Um auf diese Unterstützung zuzugreifen, senden Sie an die Adresse support@varian.com eine E-Mail mit dem Betreff: Covid-19 Workflow Tips. Neben dem E-Mail-Support für diese Lösung kann eine 30-minütige Remote-Sitzung mit einem unserer Spezialisten für klinische Implementierung und Anwendung vereinbart werden, um die Lösung an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Neueste Nachrichten und CEO-Updates

Videobotschaft des CEO

Hören Sie sich eine kurze Mitteilung von Dow Wilson darüber an, wie Varian seine Mitarbeiter schützt und gleichzeitig seine Kunden im Kampf gegen Krebs unterstützt.

Kundensupport

Unsere Spezialisten helfen Ihnen, Varian in Ihren Arbeitsablauf zu integrieren.

Sie sind bereits Kunde und benötigen Unterstützung bei einem Produkt? Besuchen Sie bitte unsere Kundensupportseite.