Language Select
Varian Logo

Über Varian

Die Mission von Varian Medical Systems ist es, Energie zu bündeln und für die Rettung von Leben zu nutzen. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, beliefern wir die Welt mit neuester Technik für den Kampf gegen Krebs.

Seit den 1950er Jahren stellen wir Geräte und Software her, die die Energie der Röntgenstrahlung zum Nutzen der Menschheit einsetzen. Unsere Unternehmensgeschichte ist gekennzeichnet durch bahnbrechende Entwicklungen in den Bereichen Strahlentherapie, Radiochirurgie, Röntgenröhrentechnik, digitale Bilddetektoren, Fracht-Screening und zerstörungsfreie Prüfung. Heute verfügen wir über ein robustes Produktportfolio und können auf langjährige Beziehungen zu vielen weltweit führenden Medizinern zurückblicken. Während Varian weiter wächst, entwickelt unser Team von mehr als 6.600 Mitarbeitern in 70 Vertriebs- und Support-Niederlassungen auf der ganzen Welt innovative, kosteneffektive Lösungen, die dazu beitragen, die Welt zu einem gesünderen und sichereren Ort zu machen.

Unsere Geschichte

2016

Varian hat die 360 Oncology™-Pflegemanagement-Plattform eingeführt, das erste Softwaresystem, das entwickelt wurde, um die Schlüsselelemente der Krebsbehandlung zu integrieren und zu koordinieren. So können Patienten und ihre Pflegeteams gemeinsam die bestmöglichen Ergebnisse erzielen.

2015

Varian führt VitalBeam™ für eine fortschrittliche Strahlentherapie zu einem erschwinglichen Preis ein.  Die neue Plattform nutzt Spitzentechnologie von Varian und beinhaltet viele für die TrueBeam®-Plattform entwickelte Innovationen, um Kliniken eine kostengünstige Option für die bildgesteuerte Krebstherapie zu bieten.

2014

Varian vollendet die Installation seines ersten ProBeam™-Komplettsystems für die Protonentherapie am Scripps Proton Therapy Center in San Diego.  Der Behandlungsbetrieb wird aufgenommen.

Varian führt das Protonentherapie-Einraumsystem ProBeam Compact ein.  

Varian erwirbt die Vermögenswerte von Velocity Medical Solutions, LLC, einen in Atlanta ansässigen Entwickler von Spezialsoftware für Krebskliniken.  Die Softwareplattform Velocity ist dafür vorgesehen, eine datengesteuerte klinische Entscheidungsfindung zu ermöglichen. 

Varian bringt seinen ersten digitalen Vollfeld-Flachbild-Röntgendetektor für die Verwendung in Mammographiesystemen auf den Markt.

2013

In seinem 65. Unternehmensjahr beschäftigt Varian mehr als 6.200 Mitarbeiter, die gemeinsam daran arbeiten, jedes Jahr Millionen Leben auf der ganzen Welt zu retten. Das Unternehmen hat global expandiert und besitzt mittlerweile 80 Standorte auf fünf Kontinenten sowie weltweit 520 aktive Patente.

Der Geschäftsbereich Onkologiesysteme von Varian startet eine neue Software-Initiative, bei der mithilfe der Gesundheitsinformatik wissensbasierte Lösungen für das gesamte Kontinuum der Onkologie von der Diagnose bis zum Überleben entwickelt werden sollen. Das neue wissensbasierte Softwareprodukt RapidPlan kommt auf den Markt. Es soll die Erstellung komplexer IMRT-Bestrahlungspläne beschleunigen und gleichzeitig die Qualitätsschwankungen von Plänen innerhalb eines Therapiezentrums und zwischen verschiedenen Therapiezentren verringern.

Varian bringt die Cone-Beam-CT-(3D-)Bildgebungssoftware für die Verwendung mit Röntgen-Flachbilddetektoren vom Typ PaxScan auf den Markt. Das ermöglicht es Geräteherstellern, in kurzer Zeit Systeme für medizinische, zahnmedizinische oder industrielle Anwendungen zu entwickeln.

Varian bringt eine neue Röntgenröhre für die Verwendung in digitalen Mammographiesystemen sowie einen leichten, kabellosen digitalen Röntgen-Flachbilddetektor für die Aufnahme von Extremitäten und für Verfahren in der Neonatologie heraus.

2012

Varian bringt die Radiochirurgie-Produktreihe Edge™ heraus und wird zum weltgrößten Anbieter von Onkologie-Software – mit mehr als 3.300 Installationen von Eclipse™ und ARIA in aller Welt.

Das Unternehmen führt seine Geschäftsbereiche Röntgenprodukte sowie Sicherheits- und Prüftechnikprodukte zur neuen Sparte Bildgebungskomponenten zusammen, die eine breite Produktpalette von Röntgenröhren über digitale Detektoren bis hin zu Lösungen für Industrie und Sicherheitstechnik, bietet.

Der erste tragbare, kabellose PaxScan-Röntgendetektor kommt auf den Markt.

Varian kauft InfiMed Inc. auf, einen Anbieter von Verarbeitungsstationen für diagnostische Röntgenaufnahmen einschließlich Software.  Durch die Aufnahme der Produkte von InfiMed wird Varian zum Komplettanbieter von Röntgenröhren, Flachbilddetektoren, Software und Arbeitsplätzen.

2011

Das TrueBeam-System wird mit dem angesehenen R&D-100-Award und mit dem „Red Dot Product Design“-Award ausgezeichnet.

2010

Varian führt das TrueBeam™-System für die Strahlentherapie und die Radiochirurgie ein.  Dieses System ist von Grund auf dafür konzipiert, bewegte Tumoren mit beispielloser Geschwindigkeit und Präzision zu bestrahlenund beinhaltet zahlreiche technische Innovationen, die für eine dynamische Synchronisierung von Bildgebung, Patientenpositionierung, Bewegungsmanagement und Bestrahlung während der Strahlentherapie oder Radiochirurgie sorgen.  

Der Bereich Partikeltherapie des Unternehmens stellt das Protonentherapiesystem ProBeam™ mit integrierten Lösungen für Bildgebung, Gating, robotisch angetriebene Patientenpositionierung, Bestrahlungsplanung und Informationsmanagement vor. 

Der Geschäftsbereich Sicherheits- und Prüftechnikprodukte von Varian führt Linatron-Geräte mit niedriger Dosisleistung als tragbare und mobile Lösung für die Frachtprüfung ein.

Varian und die Universität Stanford erhalten einen auf fünf Jahre angelegten Forschungszuschuss des National Institute of Health (NIH) und des National Cancer Institute (NCI) über 3,6 Millionen US-Dollar für die Entwicklung fortschrittlicher Bildgebungstechnologie.